Freizeit: Zoobesuch

Ich glaube jeder kennt die Situation: man geht im Familienkreis aller Jubeljahre mal in den Zoo, etwa weil Kinder zu Besuch sind, und wundert sich über die Preise die da aufgerufen werden. Schnell kommt ein dreistelliger Betrag zusammen und man denkt sich: wer kann sich das überhaupt leisten?

Wir sind der Sachen auf den Grund gegangen und haben uns mal die Eintrittspreis der Zoos in Leipzig, Berlin, Hannover und Dresden angeschaut. Die meisten Daten konnten wir für den Zoo in Leipzig sammeln, welcher sicherlich einer der schönsten in Deutschland ist. Das hat natürlich seinen Preis. Statt 4,60 Euro wie noch im Jahr 1999, zahlt man mittlerweile 21,00 Euro als Erwachsener für eine Tageskarte. Damit hat der Preis sich fast verfünffacht. Die Qualität und Vielfalt des Zoos hat sich in diesen 18 Jahren auf jeden Fall verbessert (Stichwort Hedonische Preisbereinigung). Ob fünfmal so stark, dass bleibe jedem Besucher selbst überlassen.

leipzig_zoo
Entwicklung der Eintrittspreise des Leipziger Zoos zwischen 1999 und 2017

Für die anderen drei Zoos war es leider nicht möglich Preisinformationen zurück bis in das Jahr 1999 entdecken. Konkret konnten wir für den Zoo Hannover die Preise bis 2004 zurückverfolgen, für Berlin bis 2009 und für Dresden bis 2005. Für den Fall Dresden lag das hauptsächlich daran, dass dieser Zoo bis 2005 auf eine Flash-Seite gesetzt hat und die entsprechenden Flash-Inhalt nicht durch die WayBackMachine archiviert wurden. Nichtsdestotrotz wollen wir hier die Preissteigerung pro Jahr für alle Zoos präsentieren.

preissteigerung_alle_zoos
Jährliche Preissteigerung  in Prozent der Zoos Dresden, Leipzig, Berlin und Hannover.

Schaut man sich die Preissteigerung pro Jahr an, liegt Leipzig mit einem Wert von 8,8% ganz weit von. Es folgt der Dresdner Zoo mit eine jährlichen Steigerung von 4,6%, Hannover mit 3,5% und Berlin mit 2,4%. Diese Zahlen sind natürlich auf Grund der kürzeren Historie mit Vorsicht zu genießen.

Diese Prozentangaben allein sagen natürlich nicht viel aus, wenn man ihnen nicht die Lohnsteigerungen in diesem Zeitraum gegenüberstellt. Glücklicherweise können wir uns hier auf das Statistische Bundesamt verlassen, dass sowohl die Nominallohnveränderungen als auch die Reallöhnveränderungen erhebt. Der Reallohn ist hier für uns wenig interessant da er bereits die Verdienste der Preisentwicklung gegenüber gestellt. Diese Gegenüberstellung wollen wir ja selbst vornehmen, dass heißt wir wollen uns anschauen, ob die Preissteigerungen für Zoos höher, niedriger oder gleich der Veränderungen der Löhne sind. Die Nominallöhne der meisten Leute die hier mitlesen, haben sich seit 1999 sicherlich NICHT verfünffacht (wie die Eintrittspreise des Leipziger Zoos). Schauen wir uns einfach die  nackten Zahlen an.

nominallohnsteigerung
Nominallohnsteigerungen in Deutschland von 1999 bis 2015 (Quelle: https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/VerdiensteArbeitskosten/ReallohnNetto/ReallohnindexPDF_5623209.pdf?__blob=publicationFile)

Bricht man die obigen Zahlen herunter, kommt man auf einen jährlichen Anstieg der Nominallöhne in Deutschland um 1,28%. Das ist offensichtlich ein gutes Stück weniger als die Preissteigerungen um 2,4-8,8%.

Noch einmal plakativ ausgedrückt: wenn man den Anstieg der Nominallöhne um moderate 1,28% als Maßstab nimmt, dann dürfte der Eintritt in den Leipziger Zoo im Jahr 2017 nicht 21 Euro sondern nur 5,78 Euro betragen. Ein erheblicher Unterschied oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s